Leuchtende Kinderaugen

Zum Schuljahresbeginn haben sich die Mitarbeiter der Solvay Chemicals GmbH aus dem Werk in Bernburg wieder etwas Besonderes einfallen lassen. Im Rahmen der seit einem Jahr bestehenden Patenschaft zwischen dem "KIDS" e.V. und dem in Bernburg ansässigen Großbetrieb organisierten Frau Nessig und Frau Gaczensky das Befüllen von Zuckertüten für die Einschüler und Fünftklässler der Wohngruppen des Trägers.

Bei einem gemeinsamen Zuckertütenfest am 09.08.2018 konnten diese vom "Zuckertütenbaum" geerntet werden und sorgten bei den Kindern für große Freude. Ausgestattet mit Stiften, Füller, Taschenrechner, Malfarben und Süßigkeiten für die Pause stand einem gelungenen Schulstart nichts mehr im Wege.

Nochmals ein herzliches Dankeschön für diese besondere Überraschung!

PICT1249.JPGPICT1231.JPGPICT1229.jpgPICT1234.JPG

Auf gehts in die verdienten Sommerferien...

Auch in diesem Jahr organisierte der "KIDS" e.V. wieder ein gemeinsamen Ferienlager, an welchem alle Wohngruppen des Trägers teilnehmen konnten.

Mit 2 Reisebussen ging es pünktlich zum Start der Sommerferien am 02.07.2018 auf die Reise an die Ostsee. Für 5 Tage sollte die Jugendherberge in Prora, direkt am schönen Strand, das Zuhause für die 80 Kinder und 20 Erzieher sein.

Bei herrlichem Wetter konnten die Kinder und Jugendlichen ausgiebig baden, lange Spaziergänge machen, Fahrrad fahren, riesige Sandburgen bauen oder einfach nur die Seele baumeln lassen.

Als feste und nun schon traditionelle Programmpunkte sorgten die Strandolympiade und das Neptunfest für ein gelungenes Miteinander und jede Menge Spaß. Am letzten Abend konnten alle zum Abschluß noch einmal das Tanzbein bei einer Disco schwingen.

Etwas Traurigkeit kehrte dennoch am Abreisetag am Freitag, 06.07.2018, ein. Alle freuen sich jetzt schon auf die nächste große Reise!

PICT1082.jpgPICT1034.jpgPICT1117.jpgPICT1029.jpgPICT1087.jpg

Angel-AG auf Reisen...

Auch in diesem Jahr wurde die Angel-AG des "KIDS" e.V. wieder von der "Royal-Fishing Kinderhilfe" zum Angelcamp nach Rügen eingeladen. Bei traumhaftem Wetter wurden Ende Juni die Zelte auf dem Campingplatz Drewoldke bezogen und Angeltechniken eingeübt. Natürlich blieb noch Zeit für einen beherzten Sprung in die Ostsee.

Schon am nächsten Tag ging es mit einem Kutter auf die Ostsee und die ersten Dorsche fanden ihren Weg an Bord. Abends gab es dann frischen Fisch und Livemusik. Auch der nächste Angeltag war von Erfolg gekrönt. So konnten die Jungs unter Anleitung des Kollegen Thomas Tilsch, welcher selbst leidenschaftlicher Angler ist, mehrere Hechte bis über 90 Zentimeter Länge und auch einen tollen Barsch überlisten.

Abgerundet wurde der Ausflug durch eine letzte Ausfahrt auf die Ostsee mit Käpt'n "Hacki". Auf einmal waren teilweise mehrere Angelruten krumm und viele große Dorsche konnten gefangen werden. Ein echtes Erlebnis für alle Teilnehmer!

Der "KIDS" e.V. dankt der "Royal – Fishing Kinderhilfe", Käpt'n Hacki und allen Helfern für die tollen Tage. Die Kinder freuen sich schon auf das nächste Jahr. Auch gilt der Dank Herrn Friedrich vom "MFZ Halle" für die finanzielle Unterstützung, die den letzten Angeltag ermöglichte.

IMG-20180628-WA0005.jpgIMG-20180628-WA0023.jpgIMG-20180629-WA0004.jpg20180628_133206-1.jpg20180629_110024.jpg20180627_134327-1.jpg20180630_113539.jpg

Wandertour 2018

Auch in diesem Jahr packten Kinder, Jugendliche und Erzieher des "KIDS" e.V. ihre Rucksäcke, um im Harz zu wandern. Wanderleiterin und Teamleiterin der Wohngruppe "Keßlervilla" Nicole Weiß, die Therapeutin des Trägers Frau Yvette Hesse und der Student der Wohngruppe Herr Christopher Ewald begleiteten die Tour mit den 14 Teilnehmern im Alter von 10-17 Jahren. Erklärtes Ziel war es, die "Harzer Wandernadel" in Gold, Silber oder Bronze zu erhalten. Hierfür war es nötig, die verschiedenen Stempelstellen zu erreichen. Am 14.05. ging die Wanderung ab Gernrode durch die heimischen Wälder mit einer Strecke von 14 km los und endete für die Mutigen mit einem Bad im Bremer Teich. Danach bezogen alle das Quartier in der „Schierker Baude“ und ließen den Abend beim gemeinsamen Fußball spielen oder gemütlichem Beisammensein ausklingen. Am zweiten Tag wurden alle, die es nötig hatten, mit Blasenpflaster ausgestattet und waren gut gerüstet für die sehr anspruchsvolle Wanderung ab dem Hexentanzplatz über Treeseburg nach Thale. Nur gelegentlich war ein Stöhnen oder "Ich kann nicht mehr" zu hören, welches bei der Strecke von 19 km über wahrhaft Stock und Stein mit zahlreichen An- und Abstiegen durchaus seine Berechtigung hatte. Aber die Gruppe schaffte es gut, sich untereinander zu motivieren und alle kamen glücklich und wohlbehalten am Ziel an.

Für den dritten Tag versprach die Wanderleiterin eine landschaftlich schöne Strecke um Altenbrak und die Rappbodetalsperre, welche gleichzeitig mit ca. 21 km auch die längste Strecke war. Sie sollte Recht behalten. Die Sinne für die schöne Landschaft, die Gerüche und Geräusche des Frühlings waren sogar bei den Kindern und Jugendlichen geschärft und manche ließen sich sogar zu Äußerungen über die herrliche Aussicht und die schönen Erfahrungen beim Wandern hinreißen. Das eine oder andere Liedlein war zu hören und sorgte für einiges Erstaunen bei den Teilnehmern. Der Abend fand seinen Ausklang beim gemeinsamen Spiel "Wehrwölfe", bei welchem schauspielerische Meisterleistungen zu beobachten waren.

Am 17.05. hieß es "Sachen packen" und auf zur letzten Tour mit dem Startpunkt in Drei Annen Hohe. Obwohl diese mit 13 km die kürzeste Strecke war, verlangte sie von allen noch einmal ALLES ab. Wir gingen Wege, die steil bergauf durch den Wald führten und manchmal aufgrund umgestürzter Bäume nicht als solche zu erkennen waren. Aber nicht häufig trifft der Spruch "Der Weg ist das Ziel" so genau ins Schwarze. Eigene Grenzen auszutesten, sie zu überschreiten, miteinander stark zu sein und an den bewältigten Aufgaben zu wachsen, ist eine Erfahrung, welche alle mit Sicherheit sammeln konnten.

Am Ende waren sich alle Teilnehmer trotz aller Strapazen einig: „Wir sind im nächsten Jahr wieder dabei! Und der –Wanderkönig- ist erklärtes Ziel!“.

Großen Respekt an: Moritz, Lisa-Marie, Lisa, Hanna, Hans, Dominic, Lena, Tamara, Patrick, Emely, Christian, Rick, Sven, Celine!

 

P1310571.JPGP1310542.JPGP1310530.JPGP1310581.JPGP1310567.JPG

Bundesweite Aufklärungskampagne - Paula und die Kistenkobolde

Der "KIDS" e.V., der Papilio e.V. und der Präventionspartner die BARMER luden am 13.03.2018 in die Sporthalle Zentrum "Sport und Gesundheit" in die Heinrich-Rau-Str.10 in Bernburg ein. Hier fand im Rahmen einer bundesweiten Aufklärungskampagne eine Aktion zur Prävention und Gesundheitsförderung in Kooperation mit der Augsburger Puppenkiste statt. 

Das Puppenspiel "Paula und die Kistenkobolde" bildete den Start und Abschluß des Tages. Mit Musik und den original Puppenkisten-Marionetten wurde den insgesamt 392 Kindern eine besondere Vorstellung geboten. Die Kistenkobolde sind hierbei ein Programmbaustein von Papilio, das auf die Herausbildung der sozialen und emotionalen Kompetenzen abzielt und Sucht- und Gewalttendenzen im Jugendalter vorbeugen soll. Der tolle Tag war allerdings nicht ausschließlich den Kindern gewidmet. Fachlicher Austausch stand und steht ebenso im Zentrum der Kampagne. So waren ein offenes Pressegespräch und ein Fachgespräch mit Fragen und Austausch zum Papilio-Programm 3bis6 Teil des Tages.

Der "KIDS" e.V. ist starker Partner und fördert seit 3 Jahren als einer der ersten Träger in Sachsen-Anhalt die Kinder der Kindertagesstätten mit Papilio. Beginnend in der Kita "Bussi Bär", in welcher eine Papilio-Erzieherin (Frau Christina Müller) tätig ist, war man schnell begeistert und überzeugt von den Möglichkeiten und der Wirkung des Programmes. Die Leiterinnen der Kita "Albert Schweitzer" (Frau Anja Ziegler) und der Kita "Pünktchens Stromerland" (Frau Juliane Redlich) nahmen an einer Fortbildung zur zertifizierten Papilio-Trainerin teil und bilden nun Erzieher der Kindertagesstätten aus. In Zukunft wird Papilio-3bis6 somit Teil des Alltages der Kindertagesstätten des "KIDS" e.V. sein.     

Papilio_1A.jpg
 

Auch Vögel finden ein Heim

Im Rahmen einer pädagogischen Einzelmaßnahme wurden, durch einen Sozialpädagogen und einem Kind aus einer der Wohngruppen, 18 Nistkästen gebaut. Hierbei verfolgte der Kollege nicht nur pädagogische Zielstellungen. Ganz nebenbei entstand ein echter Beitrag zum Naturschutz, denn ein sehr großer Teil der Brutvögel Deutschlands gilt als gefährdet. Eigeninitiative ist demnach dringend gefordert und in Verbindung mit pädagogischen Projekten gut umsetzbar.
 
Nach erfolgreicher Durchführung finden die Nistkästen nun pünktlich vor der Brutsaison Platz in den verschiedenen Einrichtungen des "KIDS" e.V. im Stadtgebiet Bernburgs. 
 
391.JPG

Karnevalsumzug Aschersleben - Wir waren dabei...

Am 11.02.2018 fand die Narrenzeit einen ihrer Höhepunkte beim 27. Straßenkarneval der Stadt Aschersleben. Der städtische Karnevalsverein, der ACC, feierte sein 50-jähriges Jubiläum. Das Motto dieser Session lautete demnach: "50 Jahre singen, tanzen, lachen - Genauso wollen wir weitermachen!" Zahlreiche Vereine und Institutionen schlossen sich dem bunten Treiben mit ihren Wagen an. So auch der "KIDS" e.V., der in diesem Jahr mit der Kindertagesstätte "Schackstedter Strolche" und weiteren Einrichtungen aus Bernburg repräsentativ dabei war. Mit einem großen Traktor und geschmücktem Anhänger feierten und tanzten alle fröhlich und ausgelassen. Hunderte Seifenblasen, jede Menge Kamelle und bunte Kostüme sorgten für gute Stimmung bei den Zuschauern.

IMG-20180211-WA0036.jpgIMG-20180211-WA0030.jpgIMG-20180211-WA0033.jpg

Tag der Kinderrechte

Alle Kindertagesstätten des "KIDS" e.V. begingen am 20.11.2017 den Tag der Kinderrechte. Jede Einrichtung bereitete sich gut auf diesen Tag vor. In den Räumen der Friedensallee 29 in Bernburg wurde mit den Kindern über Rechte gesprochen und auch über den Fakt, dass diese Rechte nicht überall auf der Welt durchgesetzt werden, auch wenn sie für alle Kinder gelten sollten.

Die Kinder fanden sich in 3 Gruppen zusammen. In einem rollenden System absolvierte jede Gruppe 3 Stationen. Sie traten in Diskussion zum Inhalt einer Bilderbuchgeschichte, gestalteten themenbezogene Bilder und es fand ein Erzähltheater statt. Die Kinder führten Fragerunden und Rollenspiele zu Wertschätzung und Akzeptanz durch. Sie setzten sich so intensiv mit dem Thema auseinander wie es sich anfühlt ausgegrenzt zu werden oder aber wie es ist, wenn man Anerkennung und Wertschätzung durch andere erfährt.

05_IMG-20171120-WA0026.jpg09_IMG-20171120-WA0049.jpg11_IMG-20171120-WA0060.jpg08_IMG-20171120-WA0045.jpg

Informationen zu aktuellen Geschehnissen der einzelnen Kindertagesstätten sind unter "Kita-Aktuell" zu entnehmen... 

Aktuelles aus dem Kita-Bereich

ACHTUNG!!!

Alle Neuigkeiten aus dem Bereich der Kindertagesstätten finden Sie jetzt unter der Rubrik "Kinderbetreuung" und hier "Kita-Aktuell"!