Aktionstag zur Sexualpädagogik

"Wie sage ich es meinen Kindern?", "Wo und wie setze ich Grenzen?", "Was ist verboten, was ist erlaubt?"

... diese und noch viele Fragen mehr konnten am 17.09.2016 von 10.00-14.00 Uhr im Rahmen des alljährlichen Präventionstages des "KIDS" e.V. gestellt und beantwortet werden. Das Fachteam für Sexualpädagogik des Trägers ging intensiv in Austausch und Vorbereitung, stellte den aktuellen Bedarf fest und richtete die Angebote des Tages darauf aus. Erstmals waren Teil der Zielgruppe nicht nur die Kinder und Jugendlichen, die Hilfe beziehen, sondern auch Eltern. In der Anlaufstelle des Bereiches der Hilfen für Menschen mit Beeinträchtigung in der Friedensallee 29 nahmen 19 Mütter/Väter teil und setzten sich mit Themen der kindlichen Entwicklung, der kindlichen Sexualität, dem Umgang mit modernen Medien und der Begleitung der Entwicklung ihrer Kinder auseinander. Erfahrungen konnten ausgetauscht und Fragen, die sonst eher keinen Raum im Alltag finden, gestellt werden.

50-60 Kinder und Jugendliche starteten zeitgleich in den Räumen der Auguststraße 23 ("Bussi Bär's Freunde"). Auf 3 Etagen wurden hier kleine Workshops zu Hygiene, sexualisierter Sprache,dem Umgang mit sozialen Netzwerken und Grenzsetzungen durchgeführt. Die direkte Durchführung wurde an die jeweilige Gruppe (Einteilung nach Alter, Entwicklungsstand, kulturellem Hintergrund) angepasst. Mit Unterstützung von Dolmetschern, die im Landkreis tätig sind, konnte das sprachliche Verständnis für die Angebote mit den unbegleiteten minderjährigen Ausländern abgesichert werden.

Alle Teilnehmer brachten sich aktiv ein und zum Ausdruck, dass sie auch im kommenden Jahr dabei sein möchten und werden. 

Informationsstand-für-die-Eltern.JPGElternangebot.JPGEntwicklung.JPGUmgang-mit-Medien.JPGModerne-Medien.JPGDiskussionsrunde.JPGAustausch-zur-Hygiene.JPGHygiene.JPGGrenzen.JPGGrenzen-setzen.JPG