Hilfen zur Erziehung

Das Leben ist manchmal nicht einfach. Und so kann es vorkommen, dass unter Umständen eine dem Wohl des Kindes oder Jugendlichen entsprechende Erziehung nicht gewährleistet werden kann.

Für diesen Fall haben Personensorgeberechtigte (meistens die Eltern) einen Anspruch auf eine geeignete und notwendige Hilfe.

Im Rahmen der Hilfen zur Erziehung haben alle stationären und ambulanten Hilfeformen das Ziel, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zu einer verantwortungsvollen und selbstständigen Lebensführung zu befähigen. Aber auch die Rückführung ins Elternhaus, die Klärung der Eltern-Kind-Beziehung und die Stabilisierung sind vordergründig. Um das zu erreichen, arbeitet der "KIDS" e.V. mit spezifischen Institutionen zusammen, bietet Einzelfallhilfe und Kriseninterventionen an.

Betroffene Kinder und Jugendliche erfahren eine spezielle Förderung im Elementarbereich, Schule und Ausbildung. Für ein fürsorgliches und familiäres Klima sorgen in allen Einrichtungen staatlich anerkannte Erzieher, diplomierte Sozialpädagogen mit diversen Zusatzausbildungen und Diplompädagogen.