Kindertagesstätte "Albert Schweitzer"

{multithumb}

„Sag es mir und ich vergesse es.

Zeig es mir und ich erinnere mich.

Lass es mich tun und ich behalte es.“

Konfuzius

 

Unsere Kindertagesstätte befindet sich seit 1983 im Dichterviertel der Talstadt Bernburg und ist seit 2006 in der Trägerschaft des „KIDS“ e.V.

Die Einrichtung ist durch ihren alten, schönen Villencharme mit großem Garten und Außengelände charakterisiert. Im anliegenden Wohngebiet gibt es eine Grundschule mit Hort, eine Sporthalle, Begegnungsstätten und zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Das Wald- und Erholungsgebiet „Krumbholz“ bietet ausreichend Möglichkeiten mit den Kindern die Natur zu entdecken.

Unser großes Außengelände mit drei Spielplätzen gewährt eine Menge Platz zum ausprobieren, spielen, toben und verweilen.

75 Kinder im Alter von 8 Wochen bis zum Eintritt in die Schule können in unserer schönen Einrichtung betreut und gefördert werden. Es werden 10 Plätze zur integrativen Förderung bereit gehalten, dadurch können Kinder mit Entwicklungsverzögerungen unterstützt werden und gemeinsam mit altersgerecht entwickelten Kindern spielen und lernen.

 Unser Team

Unser Team setzt sich aus der Leiterin (M.A. Pädagogik), staatlich anerkannte Erzieherinnen u.a. mit Zusatzausbildungen als Heilpädagogin, Logopädin, Entspannungstherapeutin, Sprachfachkraft, Kinderschutzfachkraft, Rettungsschwimmerin und Hygienebeauftragte zusammen. Ein Handwerker kümmert sich um anstehende Reparaturen und die Pflege der Außenanlage.

„Ein Tag bei uns…“

Der Tag in unserer Einrichtung richtet sich nach den Interessen der Kinder. Jedoch sollen ihnen wiederkehrende Strukturen und Abläufe Sicherheit geben.

Jedes Kind unserer Einrichtung gehört zu einer „Stammgruppe“ mit Gruppenerzieherin, in welcher z.B. die Mittagsruhe eingehalten und Geburtstage gefeiert werden. Im Kindergartenbereich geben wir den Kindern die Möglichkeit auch außerhalb ihrer „Stammgruppe“ zu spielen und neue Spielpartner zu finden.

Jedes Kindergartenkind kann sich im Vormittags- und Nachmittagsbereich in dem Themenraum aufhalten, dessen Interesse und Impuls es gerade verspürt und nachgehen möchte. Feste Regeln helfen, sich zu orientieren. Sie können allein, mit Kindern gleichen oder unterschiedlichen Alters oder ggf. mit Hilfe einer pädagogischen Fachkraft ihren individuellen Belangen nachgehen.

Wichtig ist uns der tägliche Aufenthalt im Freien. Mit wettergerechter Kleidung bewegen sich die Kinder aktiv im weiträumigen Außengelände oder erkunden mit einer Bezugsperson die nähere Umgebung.

Im Wochenverlauf bieten zahlreiche Aktivitäten und Lernsituationen interessierten Kindern die Chance, Erfahrungen zu sammeln und ihre Kompetenzen weiterzuentwickeln.

Im Laufe eines Jahres feiern wir zahlreiche Feste. Neben Fasching, Ostern und Halloween gestalten wir auch aktiv das Straßenfest des „KIDS“ e.V. am 1.Mai sowie unser „Familiensportfest“ und das „Frühlingsfest“ in Kooperation mit der Kindertagesstätte „Bussi Bär“.

Unser jährliches „Sommerfest“ mit wechselndem Motto und der beliebte „Weihnachtsbasar“ bieten Spaß für Groß und Klein.

 Raumgestaltung

Durch die Spezialisierung unserer Räume im Kindergartenbereich geben wir den Kindern die Freiheit und den Platz, den Sie für die Gestaltung ihrer individuellen Lern- und Bildungssituationen brauchen. Dieser Prozess unterstützt Kinder in ihrer Eigenverantwortung und Unabhängigkeit.

Mit Hilfe von Kindergartenregeln, welche regelmäßig mit den Kindern besprochen werden, gelingt es den Kindern sich in der Gemeinschaft zu orientieren und miteinander achtsam umzugehen.

In der "Baustelle" stehen ihnen Natur- und Alltagsmaterialien, z.B. Rohre, Steine, Baumscheiben sowie Bausteine aus Holz, Pappe und Kunststoff zur Verfügung. Sie konstruieren Dinge, vergleichen, schätzen ab und messen. Mit zahlreichen Fahrzeugen, Tieren und Bauelementen wie z.B. Wänden, Quadrate und Säulen können Baustellen, Zoos, Straßen, Flughäfen oder Bauernhöfe geschaffen werden.

Die "Kreativwerkstatt", mit Bastelmaterialien unterschiedlichster Qualität z.B. Zeitungen, Scheren, Stempel, Tacker, Knete, Locher, Fingermalfarbe, Kataloge, Kleber, Filz- und Wachsmalstifte, bietet die Möglichkeit Collagen zu gestalten und diese entsprechend an der Wandtafel zu präsentieren. An einem Schreibtisch können Kinder verschiedene Berufe wie z.B. Postangestellter, Bürokauffrau oder Verkäufer ausprobieren.

Ein "Märchenraum" lässt Kinder in Rollenspielen aller Art in unterschiedlichste Charaktere schlüpfen. Es gibt eine Verkleidungsecke mit vielen Kostümen und Anziehsachen, eine Puppenküche mit Geschirr und Lebensmitteln, ein Kaufladen und eine Kuschelcouch, auf der man sich ausruhen und entspannen kann.

Jedes Kind kann sich entsprechend seiner Entwicklung entfalten und Akteur seiner eigenen Lernprozesse sein. Für Kinder, die Elemente wie z.B. Balancierbretter oder Musikinstrumente ausprobieren möchten, steht der Bereich zwischen den Themenräumen als ein weiterer Raum zur Verfügung.

Besonderheiten

  • Die Einrichtung ist Praxispartner der Berufsakademie in Breitenbrunn und bildet selbst Studenten im Bereich Elementarpädagogik aus und verfügt somit über die Möglichkeit, neueste wissenschaftliche Erkenntnisse in der frühkindlichen Bildung in die Arbeit mit den Kindern einzubeziehen.
  • Die Erzieherinnen der jeweiligen Gruppen begleiten die Kinder in der Regel von der jüngsten Gruppe bis zum Schuleintritt.
  • Eine individuelle Eingangsphase ermöglicht den Kindern eine entspannte Eingewöhnung im Kinderkrippenbereich. 
  • Die Vorschulkinder werden gezielt auf den neuen Lebensabschnitt vorbereitet. In enger Zusammenarbeit mit den Schulen werden z.B. Schnupperstunden in einem Klassenraum geplant, Besuche der Lehrer erfolgen (bestehender Kooperationsvertrag).
  • Die Eltern sind uns ein wichtiger  Partner in der Begleitung der Kinder, in diesem wichtigen Lebensabschnitt. In regelmäßigen Elternabenden,  individuellen Elterngesprächen, gemeinsamen Veranstaltungen (z.B. das jährliche Sommerfest), regelmäßigen Kind-Eltern-Treffs und zu Höhepunkten kann die Zeit zum Austausch genutzt werden.
  • Kinder der ältesten Kindergartengruppe können am Schwimmunterricht und einem wöchentlichen Experimentiertag teilnehmen.
  • Kinder ab 3 können die englische Früherziehung und die Chorgruppe nutzen sowie bei den „Sportmäusen“ aktiv werden. Es handelt sich um hausinterne Angebote, die jeweils durch die eigenen Erzieherinnen angeboten werden.
  • Unseren Gruppen steht, wöchentlich wechselnd, die Reinigung und Fütterung des Hasen "Klopfers", dessen Käfig sich auf dem hinteren Spielplatz befindet, zu.
  • Am vorderen Spielplatz befindet sich unser "Hochbeet". Es werden mit den Kindern sowohl verschiedene Frühblüher, als auch saisontypische Gemüse- und Kräutersorten angepflanzt.
  • Im Rahmen unseres Projektes "Frühe Chancen- Sprache und Integration" findet einmal im Monat ein Kind-Eltern-Treff statt. Eltern, Kinder und pädagogische Fachkräfte tauschen sich zu spezifischen Themen aus und gestalten aktiv Bildungsprozesse.
  • zertifiziert zum "Haus der kleinen Forscher"

  • "Papilio" als Methode für Kinder von 3-6 Jahren
  • Kinderrat: Partizipation der Kinder, Entwicklung sozialer Kompetenzen

  • In unserem Bauwagen können die Kinder kleine Werkstücke (z. B. Schlüsselbretter) anfertigen.

Betreuung

Die gesetzliche Grundlage für die Betreuung der Kinder bietet das Kinderförderungsgesetz und das Bildungsprogramm des Landes Sachsen-Anhalt.

Die Betreuung kann in der Zeit von 6.00 – 17.00 Uhr erfolgen.

Gemeinsam mit den Kindern wird der Tagesablauf nach deren Bedürfnissen gestaltet.

Anmeldung

Telefonische Voranmeldung bitte bei der Leiterin der Einrichtung mit Vereinbarung eines Besichtigungstermins. Es findet ein ausführliches Informationsgespräch über die Arbeit und Betreuung in der Einrichtung statt.

Aufgrund der guten Auslastung der KITA ist eine rechtzeitige Anmeldung erforderlich.

Kosten

Die Höhe des Elternbeitrages richtet sich nach der Betreuungszeit.

Bei Bedarf kann ein Antrag auf Kostenübernahme beim Jugendamt gestellt werden.

Wir bieten den Kindern eine Ganztagsversorgung an. Für die Mittagsversorgung wird ein Betrag von 2,00€ am Tag erhoben, Frühstück 0,50€ und Vesper 0,50€. Sie wird durch die Gaststätte „Zum Krug“ (Strenzfeld) gewährleistet.

In der KITA erhält Ihr Kind Getränke. Es kann zwischen Tee, Milch, Kakao, Saft und Wasser wählen. Die Kosten belaufen sich auf 0,15 € pro Tag. Obst und Gemüse: 0,20€ pro Tag.

Wir freuen uns auf ihr Kommen!

Weitere Informationen finden Sie hier >>>