Systemische Angebote

Unser Arbeitsauftrag ist es in Ganzheitlichkeit zu denken und zu handeln. Respekt, Wertschätzung, Interesse an jedem Einzelnen und die Orientierung an den Stärken und Ressourcen sind dabei leitend.

Einer systemischen Herangehensweise und Grundhaltung ist der "KIDS" e.V. im besonderen zugewandt. Eine Vielzahl von Mitarbeitern sind und werden dahingehend zusätzlich aus- und weitergebildet. Die tägliche Arbeit mit den Kindern, Jugendlichen, Familien bis hin zu den sich in der Betreuung befindenden erwachsenen Personen ist davon geprägt. Als eine ambulante Form der Hilfe wird darüber hinaus die systemische Kinder-, Jugendlichen- und Familientherapie, welche von Frau Yvette Hesse durchgeführt wird, angeboten.

Die systemische Kinder,- Jugendlichen- und Familientherapie ist ein ambulantes Therapieangebot für Kinder, Jugendliche und Familien, welche in einer Einrichtung des "KIDS" e.V. leben oder für die diese Form der Hilfe durch das zuständige Jugendamt als geeignete ambulante Hilfe angesehen wird. Der Ausgangspunkt der systemischen Therapie ist eine ökologische Perspektive : Kinder und Jugendliche, die an Beschwerden leiden, leben nicht in einem Vakuum, sondern sind Teil eines sozialen Bezugssystems. Es liegt daher nahe, die Kinder und Jugendlichen nicht isoliert zu behandeln, sondern sie in ihrem Kontext zu sehen. Die Einbeziehung ihrer Lebenswelt in die therapeutische Arbeit führt zu einem umfassenden Verständnis von Beschwerden. Der Fokus der systemischen Therapie liegt deshalb auf dem sozialen Kontext. Sie zählt heute zu den am weitesten verbreiteten Verfahren und findet zunehmend Resonanz bei allen, die mit Kindern, Jugendlichen und Eltern arbeiten. Neben der ressourcenorientierten Perspektive und einer besonderen Haltung, zeichnet sie sich durch einen Schatz handlungs- und erlebnisorientierter kreativer Methoden aus. Die Symptombeseitigung bei dem Kind/Jugendlichen ist fast immer mit einer intensiven Beratung der Bezugssysteme verbunden.

Dieses Angebot des "KIDS" e.V. geht davon aus, dass mit dieser Therapieform eine stationäre klinische Therapie vermieden werden soll. Die Dauer der Therapie richtet sich nach der jeweiligen Problematik, ist aber prinzipiell kurzzeitorientiert. Für die Kinder und Jugendlichen, die in einer Maßnahme der stationären Hilfe zur Erziehung des "KIDS" e.V. untergebracht sind, ist dieses Angebot im Entgelt enthalten und wird je nach Bedarf genutzt. Als ambulante Hilfe kann in Form von Fachleistungsstunden ein entsprechendes Angebot für das Jugendamt unterbreitet werden.

Die erforderlichen Informationen zum Ansprechpartner finden sie in unserer Kontaktliste....