Bundestagung Inobhutnahme 2019

Unter dem Motto: "Aus der Praxis für die Praxis" fand vom 19.09.2019 und 20.09.2019 in Erkner bei Berlin die Bundestagung Inobhutnahme (www.inobhutnahme-tagung.de) der IGFH statt. Auf der Tagung wurden neben Workshops und Fachforen rund um das Thema Inobhutnahme auch Vorträge, z.B. von Prof. Dr. Thomas Trenzcek und Prof. Dr. Klaus Wolf angeboten. 270 Teilnehmer verfolgten die Inhalte gespannt.

Der "KIDS" e.V. bot hier im Rahmen der Tagung einen Workshop zum Thema "Soziale Diagnostik in der Inobhutnahme" an. Die systemische Therapeutin Frau Yvette Hesse und der Leiter der Inobhutnahmestelle des Trägers Herr Torsten Bilz brachten sich hier ein und trugen damit zum Gelingen der Tagung bei.

vxPTuJCQ Kopie.jpg20190919_155253 Kopie.jpgoDU4yjFg Kopie.jpgtmFRmG2g Kopie.jpg

Elterntreff - Austausch, Wissen und jede Menge Spaß

Im September 2019 jährte sich der Elternkurs des Familienwohnens. Der Elterntreff ist ein Angebot für die Mütter und Väter, die mit ihren Kindern in einer der 3 Einrichtungen des Familienwohnens (Bahnhofstraße, Hohe Straße, Mauerstraße) leben. 

Einmal im Monat treffen sich die Eltern aller Einrichtungen an einem Nachmittag. Ziel ist es, dass die Eltern in ihrer Rolle als Eltern zu stärken, ihre Ressourcen sichtbar zu machen, Teilhabe und Aufbau von Kontakten zu ermöglichen. Zu Themen der gesunden Ernährung, kindlicher Entwicklung, Erziehungsverhalten und allem was die Mütter und Väter interessiert, findet ein fachlich angeleiteter Austausch statt. Die Erzieherin und ausgebildete Elternberaterin Frau Belinda Zornemann bereitet die Treffen intensiv vor und beteiligt alle Eltern aktiv. 

Kreative Angebote, gemeinsames Kochen oder Grillnachmittage sind eine gelungene Abwechslung im Alltag der Eltern. Nach einem Jahr sind die Eltern zusammengewachsen und haben gemeinsam jede Menge Spaß. Der Elterntreff ist fest installiert und wird auch im nächsten Jahr die Angebote des Familienwohnens bereichern.

Auf gehts in den neuen Lebensabschnitt...

Auch in diesem Jahr haben sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Solvay Chemicals Bernburg überlegt, den Schulstart 2019 für die Einschüler und Fünftklässler des "KIDS" e.V. zu versüßen.

Am 14.08.2019 wurden nach einem kleinen Programm der Kinder aus der Wohngruppe "Keßlervilla" und der Heilpädagogischen Gruppe die Zuckertüten überreicht. Bei Kaffee, Saft und leckerem Kuchen wurden über die Ferienerlebnisse und das anstehende Schuljahr geplaudert.

Wir möchten uns recht herzlich für das Engagement und im Besonderen bei Frazu Gaczensky und Frau Nessig für die Organisation bedanken!

IMG_1950 Kopie.jpg

Neuer Vorstand des "KIDS e.V.

Am 03.05.2019 wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung der bisherige Vorstand, der 20 Jahre erfolgreiche Arbeit in dieser Konstellation leistete, offiziell verabschiedet. 

Neben den vorangegangenen Vertretern des Vorstandes  - Herr Kay Friedenstab-Schuffner, Herr René Wittau, Herr Udo Esser, Herr Hans-Dieter Käferhaus - stellten sich Frau Reingard Stephan und Herr Nico Hippe zur Wahl. Mit reger Wahlbeteiligung, persönlich als auch per Briefwahl, durch die Mitglieder des Vereins konstituiert sich der neue Vorstand gemessen an den Stimmen neu.

Erster Vorsitzender des Vorstandes ist Herr René Wittau, zweite Frau Reingard Stephan und dritter Herr Kay Friedenstab-Schuffner. In Vertretung sind Herr Nico Hippe und Herr Udo Esser tätig. Wir freuen uns auf gute Zusammenarbeit.

Der "KIDS" e.V. bedankt sich für die jahrelange, sehr gute Unterstützung durch Herrn Käferhaus in der Vorstandstätigkeit.

Erfolgreiche Prüflinge

Der "KIDS" e.V. Bernburg bedankt sich vielmals für die Unterstützung durch die Royal Fishing Kinderhilfe, welche es fünf frisch gebackenen Petrijüngern der Angel-AG ermöglichte, ihren Jugendfischerei- bzw. Friedfischschein zu machen. Als Überraschung gab es gleich noch die ersten Angelsets ausgehändigt, welche umgehend am Wasser getestet wurden. Nach abgerissenen Haken und einer Vielzahl missglückter Würfe, wurden sogar direkt die ersten Fische gefangen und die Euphorie geweckt. Alle sind sich sicher, dass man sich dieses Jahr oft am Wasser trifft und gemeinsam in der Natur diesem schönen Hobby nacheifert.

Thomas Tilsch, Leiter der Angel-AG und selbst passionierter Angler, freut sich besonders über die mittlerweile 9 Jahre andauernde Unterstützung durch die Royal Fishing Kinderhilfe und bastelt bereits Montagen für das diesjährige Internationale Jugendangelcamp, wo er mit der gesamten Gruppe teilnehmen möchte.

junge Angler.jpgNatur erleben.jpgtolle Angelsets.jpg
 

Anti-Gewalt-Training, ein neues Angebot des "KIDS" e.V.

Erstmalig findet in diesem Jahr ein trägerinternes Anti-Gewalt-Training (AGT) statt. Drei erfahrene Kollegen (Thomas Tilsch, Torsten Bilz, Christian Fritzsching) absolvierten im Jahr 2018 erfolgreich die Zusatzausbildung zum Anti-Gewalt-Trainer in Magdeburg und erweitern nun das pädagogische Angebot des "KIDS" e.V.

Seit Beginn des Jahres 2019 treffen sich nun 7 Kinder und Jugendliche und die Trainer einmal wöchentlich zum AGT. In den 14 Sitzungen werden gemeinsam mit den Teilnehmern die Konsequenzen gewalttätigen Verhaltens erarbeitet, Alternativen aufgezeigt und Strategien zur Vermeidung solcher Situationen entwickelt.

Eine enge Vernetzung des Trägers ermöglicht hierbei besonders lebendige, realitätsnahe Seminare. So war unter anderem Herr Andreas Kreß von der Jugendgerichtshilfe des Salzlandkreises anwesend. Nach einem sehr anschaulichen Vortrag kamen die Kinder und Jugendlichen mit ihm ins Gespräch, das für viele Erkenntnisse und bleibende Eindrücke sorgte.

 

AGT.jpgAGT II.jpgAGT III.jpg

 

Spende des MFZ

Wie auch schon im letzten Jahr, wurde dem "KIDS" e.V. erneut eine sachgebundene Geldspende übergeben für die sich an dieser Stelle recht herzlich bedankt werden soll. Herr Christian Friedrich, Geschäftsführer des "MFZ" - Mitteldeutsches Finanzzentrum, übergab dem Sozialpädagogen Herrn Thomas Tilsch eine gut gefüllte Spendenbox. Die Spendengelder kommen der Angel-AG des Trägers zu Gute und finden in der Neuanschaffung von Angelgeräten ihren Verwendungszweck. 

Seit 2011 besteht die Angel-AG unter der Leitung von Thomas Tilsch. Die Kinder und Jugendlichen werden hier an dieses vielfältige Hobby herangeführt, der Weg zur Fischereischeinprüfung begleitet und gemeinsame Erlebnisse in der Natur geschaffen. 

Der "KIDS" e.V. sagt DANKESCHÖN!

 

20190129_141033 Kopie.jpg

 

Leuchtende Kinderaugen

Zum Schuljahresbeginn haben sich die Mitarbeiter der Solvay Chemicals GmbH aus dem Werk in Bernburg wieder etwas Besonderes einfallen lassen. Im Rahmen der seit einem Jahr bestehenden Patenschaft zwischen dem "KIDS" e.V. und dem in Bernburg ansässigen Großbetrieb organisierten Frau Nessig und Frau Gaczensky das Befüllen von Zuckertüten für die Einschüler und Fünftklässler der Wohngruppen des Trägers.

Bei einem gemeinsamen Zuckertütenfest am 09.08.2018 konnten diese vom "Zuckertütenbaum" geerntet werden und sorgten bei den Kindern für große Freude. Ausgestattet mit Stiften, Füller, Taschenrechner, Malfarben und Süßigkeiten für die Pause stand einem gelungenen Schulstart nichts mehr im Wege.

Nochmals ein herzliches Dankeschön für diese besondere Überraschung!

PICT1249.JPGPICT1231.JPGPICT1229.jpgPICT1234.JPG

Auf gehts in die verdienten Sommerferien...

Auch in diesem Jahr organisierte der "KIDS" e.V. wieder ein gemeinsamen Ferienlager, an welchem alle Wohngruppen des Trägers teilnehmen konnten.

Mit 2 Reisebussen ging es pünktlich zum Start der Sommerferien am 02.07.2018 auf die Reise an die Ostsee. Für 5 Tage sollte die Jugendherberge in Prora, direkt am schönen Strand, das Zuhause für die 80 Kinder und 20 Erzieher sein.

Bei herrlichem Wetter konnten die Kinder und Jugendlichen ausgiebig baden, lange Spaziergänge machen, Fahrrad fahren, riesige Sandburgen bauen oder einfach nur die Seele baumeln lassen.

Als feste und nun schon traditionelle Programmpunkte sorgten die Strandolympiade und das Neptunfest für ein gelungenes Miteinander und jede Menge Spaß. Am letzten Abend konnten alle zum Abschluß noch einmal das Tanzbein bei einer Disco schwingen.

Etwas Traurigkeit kehrte dennoch am Abreisetag am Freitag, 06.07.2018, ein. Alle freuen sich jetzt schon auf die nächste große Reise!

PICT1082.jpgPICT1034.jpgPICT1117.jpgPICT1029.jpgPICT1087.jpg

Angel-AG auf Reisen...

Auch in diesem Jahr wurde die Angel-AG des "KIDS" e.V. wieder von der "Royal-Fishing Kinderhilfe" zum Angelcamp nach Rügen eingeladen. Bei traumhaftem Wetter wurden Ende Juni die Zelte auf dem Campingplatz Drewoldke bezogen und Angeltechniken eingeübt. Natürlich blieb noch Zeit für einen beherzten Sprung in die Ostsee.

Schon am nächsten Tag ging es mit einem Kutter auf die Ostsee und die ersten Dorsche fanden ihren Weg an Bord. Abends gab es dann frischen Fisch und Livemusik. Auch der nächste Angeltag war von Erfolg gekrönt. So konnten die Jungs unter Anleitung des Kollegen Thomas Tilsch, welcher selbst leidenschaftlicher Angler ist, mehrere Hechte bis über 90 Zentimeter Länge und auch einen tollen Barsch überlisten.

Abgerundet wurde der Ausflug durch eine letzte Ausfahrt auf die Ostsee mit Käpt'n "Hacki". Auf einmal waren teilweise mehrere Angelruten krumm und viele große Dorsche konnten gefangen werden. Ein echtes Erlebnis für alle Teilnehmer!

Der "KIDS" e.V. dankt der "Royal – Fishing Kinderhilfe", Käpt'n Hacki und allen Helfern für die tollen Tage. Die Kinder freuen sich schon auf das nächste Jahr. Auch gilt der Dank Herrn Friedrich vom "MFZ Halle" für die finanzielle Unterstützung, die den letzten Angeltag ermöglichte.

IMG-20180628-WA0005.jpgIMG-20180628-WA0023.jpgIMG-20180629-WA0004.jpg20180628_133206-1.jpg20180629_110024.jpg20180627_134327-1.jpg20180630_113539.jpg

Wandertour 2018

Auch in diesem Jahr packten Kinder, Jugendliche und Erzieher des "KIDS" e.V. ihre Rucksäcke, um im Harz zu wandern. Wanderleiterin und Teamleiterin der Wohngruppe "Keßlervilla" Nicole Weiß, die Therapeutin des Trägers Frau Yvette Hesse und der Student der Wohngruppe Herr Christopher Ewald begleiteten die Tour mit den 14 Teilnehmern im Alter von 10-17 Jahren. Erklärtes Ziel war es, die "Harzer Wandernadel" in Gold, Silber oder Bronze zu erhalten. Hierfür war es nötig, die verschiedenen Stempelstellen zu erreichen. Am 14.05. ging die Wanderung ab Gernrode durch die heimischen Wälder mit einer Strecke von 14 km los und endete für die Mutigen mit einem Bad im Bremer Teich. Danach bezogen alle das Quartier in der „Schierker Baude“ und ließen den Abend beim gemeinsamen Fußball spielen oder gemütlichem Beisammensein ausklingen. Am zweiten Tag wurden alle, die es nötig hatten, mit Blasenpflaster ausgestattet und waren gut gerüstet für die sehr anspruchsvolle Wanderung ab dem Hexentanzplatz über Treeseburg nach Thale. Nur gelegentlich war ein Stöhnen oder "Ich kann nicht mehr" zu hören, welches bei der Strecke von 19 km über wahrhaft Stock und Stein mit zahlreichen An- und Abstiegen durchaus seine Berechtigung hatte. Aber die Gruppe schaffte es gut, sich untereinander zu motivieren und alle kamen glücklich und wohlbehalten am Ziel an.

Für den dritten Tag versprach die Wanderleiterin eine landschaftlich schöne Strecke um Altenbrak und die Rappbodetalsperre, welche gleichzeitig mit ca. 21 km auch die längste Strecke war. Sie sollte Recht behalten. Die Sinne für die schöne Landschaft, die Gerüche und Geräusche des Frühlings waren sogar bei den Kindern und Jugendlichen geschärft und manche ließen sich sogar zu Äußerungen über die herrliche Aussicht und die schönen Erfahrungen beim Wandern hinreißen. Das eine oder andere Liedlein war zu hören und sorgte für einiges Erstaunen bei den Teilnehmern. Der Abend fand seinen Ausklang beim gemeinsamen Spiel "Wehrwölfe", bei welchem schauspielerische Meisterleistungen zu beobachten waren.

Am 17.05. hieß es "Sachen packen" und auf zur letzten Tour mit dem Startpunkt in Drei Annen Hohe. Obwohl diese mit 13 km die kürzeste Strecke war, verlangte sie von allen noch einmal ALLES ab. Wir gingen Wege, die steil bergauf durch den Wald führten und manchmal aufgrund umgestürzter Bäume nicht als solche zu erkennen waren. Aber nicht häufig trifft der Spruch "Der Weg ist das Ziel" so genau ins Schwarze. Eigene Grenzen auszutesten, sie zu überschreiten, miteinander stark zu sein und an den bewältigten Aufgaben zu wachsen, ist eine Erfahrung, welche alle mit Sicherheit sammeln konnten.

Am Ende waren sich alle Teilnehmer trotz aller Strapazen einig: „Wir sind im nächsten Jahr wieder dabei! Und der –Wanderkönig- ist erklärtes Ziel!“.

Großen Respekt an: Moritz, Lisa-Marie, Lisa, Hanna, Hans, Dominic, Lena, Tamara, Patrick, Emely, Christian, Rick, Sven, Celine!

 

P1310571.JPGP1310542.JPGP1310530.JPGP1310581.JPGP1310567.JPG